Wir hatten unsere Namibia Safari als Selbstfahrer im Etosha Nationalpark geplant, weil man nur so Zeit und Tempo nach den eigenen Vorstellungen gestalten kann und dieses Erlebnis hat uns darin voll bestätigt. Es kam uns vor, als würde sich der Stamm der Zebras zur Volkszählung am Rietfontein Wasserloch im Etosha Nationalpark einfinden: aus allen Richtungen kamen Zebras hintereinander her trottend in scheinbar nicht enden wollenden Reihen. Wir standen neben einigen anderen Autos ca. 20 Meter vom Wasser entfernt, soweit man eben auf der Parkbucht bis zur Begrenzung aus kleinen Steinen heranfahren kann. Vor uns, hinter uns und neben uns waren überall Zebras. Alle hatten ein Ziel vor Augen: Wasser!

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Zebras am Wasserloch

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Zebras am Wasserloch

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer, Etosha Nationalpark, Zebras trinken

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Zebras trinken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohne große Hast, aber doch sehr zielstrebig gingen sie alle Richtung Tränke. Diejenigen, die schon getrunken hatten, setzen nach einer Weile ihre Reise fort. Auch wenn jedes Tier sein individuelles Streifenmuster hat, waren sie für unser Auge nicht auseinander zu halten. Und so war es schwer zu unterscheiden, ob sie bei ihrem Weitermarsch die ursprünglich eingeschlagene Richtung beibehielten und einem neuen Ziel in der Entfernung entgegenstrebten, oder ob sie sich auf den Rückweg machten. Neben den unzähligen Zebras, bei denen viele Jungtiere noch von ihren Müttern gesäugt wurden, fanden sich auch andere Arten am Wasser ein.

Etliche Springböcke, Kudus, Gnus und Giraffen löschten dort ihren Durst, bevor sie die Mittagshitze lieber im Schatten von Büschen und Bäumen überbrücken. Raubkatzen bekamen wir direkt am Wasserloch nicht zu sehen. Diese hatten sich nach ihrem Frühstück schon zurückgezogen und bereiteten sich auf ihren Mittagsschlaf vor. Deshalb bekamen wir drei Löwinnen bei unserer Namibia Safari in Richtung Namutoni auch nur noch ganz kurz nahe der Straße zu Gesicht, bevor sie sich flach ins Gras legten und damit dem Blick aller Vorbeifahrenden entzogen. Wer sie vorher nicht in Bewegung gesehen hatte, würde ihre Existenz nicht bemerken. Wir wurden allerdings schon morgens und am Tag zuvor mit Löwensichtungen verwöhnt.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha Nationalpark, Giraffe und Gnus

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha Nationalpark, Giraffe und Gnus

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha Nationalpark, Galton Gate

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha Nationalpark, Galton Gate

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da der westliche Etosha Nationalparks seit 2014 auch für Individualtouristen zu bereisen ist, hatten wir uns entschlossen diesen Teil ganz besonders als Selbstfahrer im Etosha Nationalpark kennenzulernen. Entsprechend sind wir über das westliche Galton Gate eingereist.

Schon auf dem kurzen Weg zum Dolomite Camp sehen wir unzählige Tiere, teilweise direkt an der Straße, noch mehr aber an den beiden Wasserlöchern Renostervlei und Rateldraf. Anfangs die „üblichen Verdächtigen“ wie Zebras, Springböcke, Kudus, Gnus und einige Strauße. Kurz vor Erreichen des Camps auch eine Gruppe Giraffen, die später noch von der Terrasse des Camps aus zu beobachten waren.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer, Etosha Nationalpark, Dolomite Camp Pool

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Dolomite Camp Pool

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer, Etosha Nationalpark, Dolomite Camp vom Wasserloch

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Dolomite Camp vom Wasserloch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Dolomite Camp selbst liegt auf einem kleinen Hügel mit fantastischem Blick zu allen Seiten der Ebene. Die Anlage ist wirklich wunderschön. Es gibt insgesamt 20 Chalets, wovon 12 auf der Westseite Richtung Sonnenuntergang und 8 auf der Ostseite Richtung Sonnenaufgang ausgerichtet liegen. Wir erlebten den herrlichen Sonnenuntergang noch von der Poolterrasse mit Weitblick. Und da unser Chalet nach Osten ausgerichtet war, konnten wir nach einer Nacht mit ausreichend Schlaf den Sonnenaufgang ebenso genießen und das sogar vom eigenen Balkon aus.

 

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer, Etosha Nationalpark, Dolomite Camp Chalet

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Dolomite Camp Chalet

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer, Etosha Nationalpark, Dolomite Camp Chalet bei Sonnenaufgang

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Dolomite Camp Chalet bei Sonnenaufgang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um möglichst früh nach dem Sonnenaufgang schon auf Safari zu gehen, haben wir das reichhaltige Frühstück recht zügig zu uns genommen. Und wir wurden dafür auch schon gleich am ersten Wasserloch unterhalb des Camps belohnt. Zwei große Herden Oryx-Antilopen kamen von verschiedenen Seiten und begannen gleichzeitig dort zu trinken. Zwar gab es einige Kabbeleien, aber es konnten alle Tiere trinken. Nur die Zebras trauten sich nicht recht heran und warteten bis sie an die Reihe kamen.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Oryx Antilopen

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Oryx Antilopen

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Löwe am Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Löwe am Wasserloch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim nächsten Wasserloch Duineveld hatten wir dann Löwenglück. Unser frühes Aufstehen und schnelles Frühstück zahlten sich aus. Zunächst sahen wir nur das Männchen trinken, und er verzog sich kurze Zeit später in den Schatten eines Busches. Doch dann kamen hinter dem Busch die Löwin mit einem Baby hervor und suchten ihrerseits die Wasserstelle auf. Und so mussten auch hier die Zebras in „Hab-Acht-Stellung“ ausharren, bis die Gefahr vorüber und das Wasserloch frei wurde.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Löwin mit Baby

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Löwin mit Baby

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Löwe am Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Löwe am Wasserloch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Löwin und ihr Kleines gingen aber nicht zur ursprünglichen Stelle zurück, sondern entfernten sich in die andere Richtung vom Wasserloch. Auch auf der Seite gab es ein paar Schattenplätze. Und erst als sie dort ankamen, sahen wir auch den Rest der Familie, der vorher nicht zu erkennen gewesen war. Drei weitere Löwinnen begrüßten die beiden Ankömmlinge freudig. Kurz darauf zog es den Löwen ebenfalls zu seiner Familie, nicht ohne noch einmal ein paar Schluck Wasser zu trinken und den Zebras zu zeigen, wer hier das Sagen hat. Alles in allem konnten wir die Löwen gute 20 Minuten genießen. Gäste, die später ans Wasserloch kamen, konnten die Löwenfamilie im hohen Gras für eine lange Zeit über die Mittagshitze nicht mehr sehen.

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Elefant trinkt am Wasserloch

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Elefant trinkt am Wasserloch

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Zebras kämpfen

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Zebras kämpfen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf einer Namibia Safari – als Selbstfahrer im Etosha Nationalpark ist die „Map of Etosha“ sehr zu empfehlen. Diese kann am Parkeingang gekauft werden. Es sind alle Wasserlöcher eingezeichnet. Aufgrund der langanhaltenen Trockenheit führen nicht mehr alle Wasser. Dennoch haben wir sehr viele Wildtiere gesehen, weit mehr als wir zu hoffen gewagt hatten. Immer mal wieder ist zu lesen, dass im Westteil des Parks weniger Tiere leben würden. Das können wir nicht bestätigen.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Zebra und Elefant am Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Zebra und Elefant am Wasserloch

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefant mit Straus und Oryx

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefant mit Strauss und Oryx

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Tat sahen wir auf freier Strecke nur wenige Tiere. Aber an den Wasserlöchern auf der Strecke zum südlichen Parkeingang, insbesondere bei Sonderkop, wurden wir mit großen Herden von Gnus, Zebras, Springböcken, Oryx sowie Strauße, Warzenschweine, Schakale, Geier, Elefanten und Giraffen mehr als entschädigt. Gleich am Abzweig zur Parkbucht lag eine tote Giraffe, was auf die Anwesenheit von Löwen hindeutete. Leider lagen sie über die Mittagszeit gut versteckt im Schatten und waren für uns nicht zu entdecken.

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Gnus und Springboks am Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Gnus und Sprinboks am Wasserloch

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Tote Giraffe

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Tote Giraffe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bevor man das Anderson Gate erreicht, kommt man am staatlichen Camp Okaukuejo vorbei. Das dortige Wasserloch ist eingezäunt und wer möchte kann den ganzen Tag bequem auf einer Bank sitzen und Tiere beobachten.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefant am Okaukuejo Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefant am Okaukuejo Wasserloch

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Okaukuejo Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Okaukuejo Wasserloch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben den Park verlassen, um in brandneuen Chalets der privaten Unterkunft Taleni Etosha Village zu übernachten. Der Service der Privaten ist oftmals besser als in den staatlich geführten Camps. Und die Entfernung zum Eingangstor beträgt lediglich 2 km. Diese kann man vor Öffnung der Tore bei Sonnenaufgang ohne viel Zeitverlust sehr gut bewältigen.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Taleni Etosha Village, Chalet

Namibia Rundreise Mietwagen, Taleni Etosha Village, Chalet

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Taleni Etosha Village, Pool

Namibia Rundreise Mietwagen, Taleni Etosha Village, Pool

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am nächsten Morgen ging es entsprechend früh wieder los auf Safari, um die beste Zeit für Tierbeobachtungen und zum Fotografieren zu nutzen. Und wieder hatten wir Glück und sahen schon beim Wasserloch Ombika, direkt hinter dem Andersson Gate, einen Löwen. Er hatte es aber offenbar eilig, denn nach einigen wenigen Schlucken Wasser setzte er seinen Weg fort, kreuzte kurz die Teerstraße und verschwand auf der anderen Seite im Gebüsch. Nach ein paar Sekunden deutete nichts mehr darauf hin, dass er hier gewesen war. Kurz darauf, auf dem Loop über Gemsbokvlakte und Olifantsbad, entdeckten wir neben den omnipräsenten Zebras, dieses Mal in Formation als Zebrastreifen, und Springböcken ein weiteres Highlight.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Zebras kreuzen Strasse

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Zebras kreuzen Strasse

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Löwe und Safari Fahrzeug

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Löwe und Safari Fahrzeug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Spitzmaulnashorn trottete langsam vor uns über die Straße und verschwand nach ein paar Minuten auf der anderen Seite im Dickicht der Büsche. Das ist eine Begegnung, die wir angesichts der ständigen Meldungen über Nashorn-Wilderei, mit großer Dankbarkeit erlebten.

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Impala und Zebras am Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Impala und Zebras am Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Spitzmaul Nashorn

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Spitzmaul Nashorn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem weiteren Weg Richtung Namutoni, dem östlichen Parkeingang, nahmen die Tiersichtungen nicht ab. Neben der eingangs beschriebenen Wanderung unzähliger Zebras zum Wasserloch Rietfontein hatten wir das große Glück unterwegs auch sehr viele Elefanten zu sehen:

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer, Etosha Nationalpark, Elefanten am Wasserloch

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Elefanten am Wasserloch

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Selbstfahrer, Etosha Nationalpark, Elefanten trinken am Wasserloch

Namibia Rundreise Selbstfahrer im Etosha Nationalpark, Elefanten trinken am Wasserloch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kleine & große, von vorne, von hinten, beim Trinken am Wasserloch,

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefanten mit Baby

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefanten mit Baby

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Eefanten laufen zum Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefanten laufen zum Wasserloch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auf der Straße….

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefant und Safari Fahrzeug

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefant und Safari Fahrzeug

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefanten von hinten

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Elefanten von hinten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Etosha Nationalpark lässt wirklich keine Wünsche offen, wenn es um Tierbeobachtungen geht. Außer Flusspferden, Krokodilen und Büffeln gibt es so ziemlich alles zu sehen, was man sich in Afrika wünscht.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Kudu am Wasserloch

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Kudu am Wasserloch

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Schakal

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Schakal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch Vogelliebhaber kommen natürlich voll auf Ihre Kosten. Ein gutes Fernglas und eine lange Brennweite an der Kamera sind dabei von Vorteil.

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Singhabicht

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Singhabicht

Afrika Erfahren, Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Sekretär Vogel

Namibia Rundreise Mietwagen, Etosha, Sekretär Vogel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurz bevor wir den Park in Namutoni verließen, hatten wir noch ein tolles, eher seltenes Erlebnis: wir konnten einen Leoparden von ganz nah beobachten. Diese scheuen Einzelgänger lassen sich nur mit sehr viel Glück entdecken. Er saß zunächst direkt neben der Straße und entschied sich dann doch den ankommenden Autos aus dem Weg zu gehen und sich ins Gebüsch zu schlagen um aus dem Blickfeld aller zu verschwinden.

Afrika Erfahren, Namibia Safari, Etosha Nationalpark, Leopard

Namibia Safari, Etosha Nationalpark, Leopard

Afrika Erfahren, Namibia Safari, Selbstfahrer, Etosha Nationalpark

Namibia Safari, Selbstfahrer, Etosha Nationalpark

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Etosha Nationalpark ist ein großartiges Erlebnis für groß und klein und ein Besuch darf unserer Meinung nach auf keiner Namibiareise fehlen. Die Beobachtung von wilden Tieren, wie sie in dieser Art und Vielfalt nur noch in Afrika und nicht bei uns in Europa vorkommen, sind ganz besondere Erlebnisse, die uns immer wieder die Großartigkeit der Natur vor Augen führt. Insbesondere für Selbstfahrer ist Namibia mit dem Mietwagen einfach und problemlos zu erfahren und der Etosha Nationalpark ist das ideale Ziel für eine Safari!